ifun.de — Apple News seit 2001. 18 864 Artikel
   

Anker USB-Ladegerät jetzt auch mit 60 Watt und 6 Anschlüssen

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Das vor mittlerweile einem Jahr von uns vorgestellte 40-Watt-USB-Ladegerät von Anker hat einen großen Bruder bekommen: Das „Family-Sized“ 60-Watt Ladegerät mit insgesamt sechs USB-Anschlüssen.

500

Wie die kleinere 40-Watt-Variante arbeitet auch das neue große Ladegerät mit der vom Hersteller als Power-IQ-Technologie bezeichneten Ladeelektronik. Damit wird gewährleistet, dass für jedes angeschlossene Gerät automatisch die schnellst mögliche Ladegeschwindigkeit geliefert wird, maximal 2.4 Ampere pro USB-Port oder 12 Ampere insgesamt. Somit können bis zu sechs Smartphones, Tablets und weitere USB-Geräte gleichzeitig geladen werden, dabei bleibt das Ladegerät mit seinen Abmessungen von 99 × 70 × 26mm erfreulich kompakt.

Das 60-Watt-Ladegerät lässt sich zum Preis von 29,99 Euro in den Farben Schwarz oder Weiß bei Amazon bestellen. Im Lieferumfang ist ein 1,5 Meter langes Anschlusskabel enthalten. Der Preis für das kleinere 40-Watt-Modell mit 5 Anschlüssen ist im Zusammenhang mit dieser Neuvorstellung dauerhaft auf 19,99 Euro gesunken.

700

Montag, 19. Jan 2015, 11:55 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab nicht mal 4 gleichzeitig benutzt :D

  • Die (40W Version) sterben leider wie die Fliegen. Haben hier 3 Stück im Einsatz und mussten bereits 4x Tauschen….

    Macht der Hersteller allerdings problemlos mit. Kurze Nachricht über Amazon mit SN des betroffenen Gerätes.

    • Jup hatte auch schon einen Anker Akku 10Ah, der dicke Backen gemacht hat und sich nicht mehr laden ließ, reklamiert. Anker wickelt RMA zügig und unkompliziert ab!

    • Hab mein Anker-Ladegerät seit gut einem Jahr im täglichen Einsatz. Bisher ohne Probleme. Das gleiche gilt für unsere drei Anker-Hubs im Büro. Bin bisher sehr angetan von denen.

  • Das braucht nun wirklich (k)ein Mensch!

  • Mann, Frau, 2 Kinder mit iPhones, 2 iPads und das Ding ist beleget und das täglich.

  • Ich habe den Eindruck, dass die Akkulaufzeit des iPhones kürzer ist, wenn ich mit dem Anker Gerät, aber auch am USB Port des Macs lade. Gibt es hierzu Erfahrungen?

  • Leidet nicht der Akku, wenn man z.B. iPhones mit 2,4A „schnell“ auflädt, statt den spezifizierten 1,1A?

    • Nein, denn wieviel Ladestrom gezogen wird hängt allein von der Ladeelektronik im Telefon ab.

    • „Exklusive Power IQ Technologie: Erkennt Ihr Gerät und liefert die schnellst mögliche Ladegeschwindigkeit bis zu 2.4 Amps per Port „

      • Die Technologie kann auch noch so exotische Namen haben, der Lade Controller IC im Telefon bestimmt, mit wieviel Strom der Akku beaufschlagt wird. Zum Ende hin ab ca. 70% nimmt dieser stetig ab. CCCV Ladeverfahren nennt sich das bei Lithium Ionen Akkus.

      • Das ist nur eine Angabe, die bedeuten soll, dass bei Geräten bis zu 2,4 Ampere geliefert werden kann, wenn sie das denn haben wollen.
        Eigentlich ist USB mit 100/500 mA spezifiziert und die alten Ausgänge liefern auch nicht mehr, darüber schalten sie sicherheitshalber ab, was bei vielen 2,5 Zoll USB Platten ein Problem war/ist.

        Ein iPad will viel Strom und die Anker Leute versuchen eben genau die Mimik des original Apple Netzteils nachzuahmen um eben auch gescheit laden zu können.

        Das funktioniert auch recht gut. Kein Gerät bekomme _mehr_ Strom ab, als es haben kann, denn das ist wie schon mehrfach korrekt erwähnt, die Sache des Gerätes.
        Bei anderen USB Ladegeräten kann es sein, dass das iPad gern nicht oder nur sehr sehr langsam geladen wird.

  • Hab das hier hinein gepfriemelt und auf den Schuhschrank gestellt:
    http://www.amazon.de/gp/produc.....entries*=0

    Mittlere Etage weggelassen, die Kabel kann man zwischen den Bambus-Streifen durchstecken. 1x Nokia dünn, 1x Nokia dick, 1x iPhone alt, 1x iPhone neu, 1x Samsung. Sieht gut aus und passt für uns und alle Freundinnen, die unsere Tochter besuchen ;-)

  • iPhone 2x Dienst und privat, lte Modem, IPad mini, Akku und e-Zigarette. Die 6 Anschlüsse braucht man schon. Ich liebe dieses Ladegerät auf Dienstreisen im Ausland, oft nur eine Steckdose in der Nähe und nur einen Adapter auf die Dose dabei.

  • Ich habe auch vor Kurzem das Kleine mit 5 Anschlüssen gekauft. Lade daran iPhone, iPad, 3D-Brillen, Playstation-Controller, Kamera. Ich finds sehr praktisch!

  • Die 40W Version gab letztens für 4€… :-)
    Gerät ist top!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18864 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven