Angetestet: Vogel’s Mount & Cover Wandhalterung fürs iPad

Featured 10 Kommentare

Mit Mount & Cover bietet der auf hochwertige TV-Halterungen spezialisierte Anbieter Vogel’s eine iPad-Schutzhülle mit passender Wandhalterung an. Für den Einsatz in mehreren Räumen lässt sich der kleine Knopf für die Wandbefestigung auch einzeln hinzukaufen, in Kürze will Vogels zudem einen passenden Tischständer sowie eine Kopfstützenbefestigung für PKWs anbieten.

Das Befestigungssystem basiert auf einer Klickverbindung durch zwei Laschen, die in einer etwa 8mm tiefen, kreisrunden Aussparung in der Rückseite der zugehörigen iPad-Hülle einrasten. Aus diesem Grund trägt das glatte, leicht mattierte Kunststoffgehäuse etwas stark auf und macht das iPad gut einen Zentimeter dicker.
Das Tablet lässt sich jedoch weiterhin gut handhaben und wird durch die verstärkten Kanten wohl auch recht gut geschützt. Allerdings schließt die Schale eben mit der Vorderseite und damit der Scheibe ab – beim Sturz auf harten Untergrund kann sie somit einem Glasschaden wohl nicht vorbeugen (testen wollten wir dies nicht). Dafür lässt sich das Vogel’s-Case wenn man das iPad nicht benutzt “verkehrt rum” auf das iPad aufsetzen und schützt so die komplette Glasfläche vor Kratzern und Beschädigungen – beispielsweise beim Transport im Rucksack oder der Handtasche.

Der kleine Wandhalter gefällt uns vor allem aufgrund seiner geringen Ausmaße und der schlichten Form. Der Knopf wirkt ohne iPad dezent und wenig störend – ein wichtiger Punkt nachdem das iPad vermutlich nicht permanent die Befestigung verdeckend in der Halterung hängt.
Ein wenig Kritik gibt’s aber auch hier: Das iPad lässt sich zwar um 360 Grad frei drehen, wohl damit es in der gewünschten Position bleibt, läuft dieser Drehmechanismus jedoch mit leichten Widerstand. Dies hat zur Folge, dass man bei der Befestigung auf glattem Untergrund (z.B. Fliesen) die Schrauben extrem fest anziehen muss damit sich nicht die komplette Halterung mitdreht. Hier wäre es schön, wenn der Hersteller eine kleine, rutschhindernde Gummischeibe mit beipacken würde.

Der Halterungsmechanismus selbst ist etwas gewöhnungsbedürftig. Man muss das iPad fest aufdrücken und auf den “Klick” beider Laschen achten, damit das Tablet sicher auf der Halterung sitzt. Beim Abnehmen muss man etwas umständlich hinter das iPad greifen, um die Laschen wieder auszurasten. Beides allerdings Handgriffe, mit denen man sich sehr schnell arrangiert.

Alles in allem ist unser Eindruck des Systems nach zwei Wochen Testzeit außerordentlich positiv. Dies hat sicherlich auch damit zu tun, dass sich mit einer Wandbefestigung auch grundsätzlich neue Möglichkeiten und Gewohnheiten bei der iPad-Nutzung auftun. Das Vogel’s-System im Speziellen verdient unser Lob für elegantes, dezentes Design und die bis auf die oben kritisierten Punkte hervorragende Verarbeitung.

Das Einstiegspaket aus BaseCover und Wandhalterung wird bei Amazon derzeit für 73 Euro angeboten, eine zusätzlich Wandhalterung alleine kostet 34 Euro. Tischfuß und Autohalterung werden vermutlich Anfang 2011 erhältlich sein.

Ein paar zusätzliche Fotos des Systems gibt es hier in unserer Flickr-Galerie. Das iPad hat sich in der Wandhalterung bei uns zum bewährten Küchenhelfer entwickelt und dient nun verstärkt als Rezeptbuch, TV-Ersatz (EyeTV), Jukebox (Apple Remote) oder dank der kostenlosen Vogel’s-App Walltimes als hochkomfortable “Eieruhr”.

Diskussion 10 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Also ich nutze die Wandhalterung von http://www.thewallee.com
    Hat die gleichen Eigenschaften, super Passform, und kostet 50 australische dollar, also gut 35 euro inkl. einer Halterung für die Wand, jede Extrahalterung kostet 10 australische dollar extra. Lieferzeit war eine Woche! Nur mal so als alternative zu der von Vogels!

    — Sven
      • War als geschenk deklariert und wurde in frankfurt zollamtlich behandelt ohne weitere kosten.

        — Sven
    • Der Preis ist sicher ein schlagendes Argument für den Wallee.
      Aber wenn ich mir das Teil auf Youtube anschaue, dann wirkt das eher wie ein umgeformter Joghurtbecher!

      — Zirbelnuss
  2. Finde die ganzen Halterungen ja echt nett aber richtig praktisch wäre es wenn man das Gerät auch gleich laden könnte :)

    Wie genau ob jetzt durch Induktion über die Schale oder mit nem Stecker ist eigentlich dann nur noch Geschmacksache. Aber cool wärs schon :)

    — Jaloux
    • 2 Kritikpunkte an der Ladung durch elektromagnetische Induktion:

      1. wird das Gerät durch die Spule in der Hülle noch schwerer
      2. beträgt die Verlustleistung entschieden über 50%. Wer dann auch noch einen auf “Öko” machen will und sich so etwas kauft kann sich direkt bei den Grünen bewerben.

      — Pazuzu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13435 Artikel in den vergangenen 4563 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS