ifun.de — Apple News seit 2001. 22 486 Artikel
   

Angeschaut: BookBook Travel Journal für iPad von Twelve South

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Das Ende letzten Jahres vorgestellte BookBook Travel Journal von Twelve South ist ja inzwischen auch in Deutschland verfügbar. Den bei der Vorstellung der iPad-Reisehülle versprochenen persönlichen Eindruck liefern wir euch heute noch nach.

500

In Sachen Verarbeitung orientiert sich das Travel Journal an den bereits bekannten BookBook-Hüllen. Ihr haltet nach dem Auspacken einen hochwertigen und stabilen, nobel verzierten Ledereinband in Buchoptik in den Händen. Dieser ist allerdings ein ganzes Stück dicker als die restlichen Mitglieder der BookBook-Familie – das ist wenn man sich überlegt, was da alles reinpassen soll, zwar irgendwo klar, überrascht aber dennoch wenn man das Etui das erste Mal „in echt“ sieht.

7001

Hinter einer Klappe im Deckel versteckt ist Platz für ein beliebiges von Apples iPad-Modellen, ebenso lässt sich natürlich ein Kindle oder ein anderes Tablet mit maximal 24,5 x 19 cm Abmessungen unterbringen. Zudem bietet das Case Platz für verschiedene Zubehörartikel vom Kopfhörer über den Ersatzakku bis zum Ladekabel. Vier Gummibänder, zwei davon mit Klettverschluss, erlauben das Unterbringen derselben, wobei die maximale Höhe der verstaubaren Geräte etwa 4 cm beträgt. Die Anordnung der Haltebänder ist brauchbar und wohl für die meisten Zwecke geeignet, ein etwas flexibleres System wie wir es beispielsweise von den Grid-It-Pads kennen, wäre uns aber deutlich gelegener gekommen. So muss man beim Packen dann doch Kompromisse machen und es hält nicht alles so optimal, wie man es sich vielleicht wünscht.

Gegenüber von den Gummibändern bieten mehrere flache Einschübe Platz für Kabel, Visitenkarten und dergleichen. Zudem lässt sich in einem mittels einer Klettlasche gesicherten Fach Geld, Kreditkarten oder auch ein iPhone unterbringen.

703

Ein rundumlaufender Reißverschluss mit zwei Laschen sorgt dafür, dass die Tasche sich schnell und sicher verschließen und ebenso flott wieder öffnen lässt. Das geschlossene Travel Journal liegt dann sehr gut in der Hand und ist zudem auch gleich noch ein Hingucker.

Mit einem Preis von knapp 100 Euro spricht das Travel Journal wohl weniger den Schüler oder Student an, der sein iPad in den Unterricht mitnehmen und geschützt im Rucksack unterbringen will. Bei der Beurteilung des vergleichsweise hohen Preises muss definitiv berücksichtigt werden, dass die Hülle nicht nur mit echtem Leder überzogen, sondern teils auch mit aufwändigen Prägungen verziert ist. Somit ist das Ganze also ohnehin kein Case, das in einem Backpack versteckt werden will.
Zielgruppe des BookBook Travel Journal sind wie der Name bereits erahnen lässt in erster Linie wohl Vielreisende, die ein extravagantes Handgepäckstück zur Unterbringung ihrer „sieben Sachen“ suchen. Ansonsten könnte das Case seine Freunde beispielsweise als Handtaschenersatz bei iPad-besitzenden Kaffeehaus-Gängern finden.

In Deutschland ist das Book Book Travel Journal von Twelve South zum Preis von 99,95 Euro bei Amazon verfügbar.


(Direktlink zum Video)

Montag, 17. Feb 2014, 10:43 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum wackeln eure Videos immer so stark? Fühle mich dann immer noch im Wochenende ;)

  • Finde den Preis eigtl ok – und wenn ich überlege wie viele Schüler heutzutage mit beats und co rumlaufen sollte das nicht das Problem sein ;)
    Glaube eher das Design ist für den Kreis etwas zu „erwachsen“.

    Was mich etwas stört ist das Gewicht. Ansonsten eigtl zufrieden, wobei die Verarbeitungsqualität leider zunehmend nachlässt.
    Bei „nur“ 100€ für ein Lederetui aber wohl verständlich.

    • Was an diesem Design „erwachsen“ sein soll, musst du und jetzt aber erklären.

      • Ein in Leder gebundenes Buch. Also in meinen Augen zielt es eher auf eine Zielgruppe 21+ ab und nicht auf Schüler.

        Zudem ist die Optik ja eher „altbacken“ und steht im Kontrast zum jungen & modernen Design anderer Produkte.

      • Eher was für Hipster, und die sind meistens zwischen 12 und 28.

  • Ich habe das gute Stück seit Dezember im Einsatz.
    Es ist alle gut verstaut und gesichert. Es fliegt nichts lose herum.
    Zubehör wie Kabel, Steckernetzeile, EarPods, Tizzi, BT-Kopfhörer von Sennheiser und natürlich das iPad passen Problemlos rein.
    Man hat immer alles dabei und an einem Platz.
    Die Verarbeitung ist auch gut.
    Gibt es nicht nur bei Amazon. Auch andere deutsche Händler haben es im Angebot.

  • Habe es auch seit Dezember und voll zufrieden. Passt sehr gut zum BookBook iPhone und BookBook MacBook Air.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22486 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven