ifun.de — Apple News seit 2001. 18 636 Artikel
   

Amazon: Verschlüsselung für Fire-Geräte kommt zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Amazon will eine im letzten Jahr getroffene Entscheidung revidieren und wieder eine vollumfängliche Verschlüsselung der Daten auf allen Fire-Geräten ermöglichen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI wurde die Entscheidung des Konzerns, auf eine Verschlüsslung der auf den hauseigenen Geräten gespeicherten Daten zu verzichten, zur Recht kritisch hinterfragt. Nun teilt Amazon mit, dass ein Software-Update im Frühjahr die Option zurückbringen soll.

fire-500

Auf die Möglichkeit, auf Fire-Geräten gespeicherte Daten zu verschlüsseln, wurde bereits mit dem im Herbst für erste Geräte ausgelieferten Update auf Fire OS 5 von Anwendern weitgehend unbemerkt verzichtet. Vor dem Hintergrund der aktuellen Verschlüsselungsdebatte häuften sich in den letzten Tagen allerdings die kritischen Stimmen bezüglich dieser Entscheidung. Amazon begründete den Verzicht damit, dass Anwender von der Option keinen Gebrauch machten, legt aber Wert auf die Feststellung, dass es sich hier nur um die auf den Geräten gespeicherten Daten handelt, sämtlicher Datenaustausch beispielsweise mit dem Amazon-Servern streng verschlüsselt abläuft.

Amazon will mit der schnellen Reaktion auf die aktuell aufgekommene Kritik wohl auch unterstreichen, dass das Unternehmen in der aktuellen Datenschutzdebatte auf Seiten Apples steht. Der Konzern hat gemeinsam mit Google, Microsoft und weiteren namhaften Unternehmen ein an die zuständige Richterin adressiertes Unterstützerschreiben verfasst.

Sonntag, 06. Mrz 2016, 10:33 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Glaubt ihr wirklich, dass Amazon die Verschlüsselung wieder integriert, weil es um den Datenschutz geht?
    Es wird doch jetzt erst mal mit dem neuen Update entschlüsselt, damit die Daten wieder lesbar vorliegen. Und dann kann in aller Ruhe an einer neuen Backdoor für die im Frühjahr wiederkehrende Verschlüsselung gearbeitet werden. Zwei Fliegen mit einer Klappe: der User glaubt, die Daten sind sicher. Und die NSA und Konsorten haben über die neue Backdoor Zugriff auf den Inhalt. Ach ja – und ganz nebenbei spart man sich damit diese Schlammschlacht mit dem FBI, wie es Apple gerade durchmacht.

    • Warum sollten sie dann an Apples Seite kämpfen?

    • Ah, verstehe.
      Apple sind die guten und alle anderen die bösen. Da Microsoft nicht mehr so als Feind Nummer 1 dient, ist nun Amazon dran?

      • Microsoft sind es die wo der ehemailige Chef Namens Bill Gates zugegeben hat das er jederzeit die Daten seiner Kunden an Geheimdiensten übergibt?

      • Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden, da die ja nicht gerade der deutschen Sprache entspricht. Microsoft ist die Firma, die die Daten jetzt auch in Deutschland unter deutschen Sicherheitsstandards speichern lässt. http://m.heise.de/newsticker/m.....16157.html
        Diese Maßnahme ist nötig, weil amerikanische Firmen verpflichtet sind, die Daten an die Geheimdienste abzuliefern. Apple liefert diese Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bisher aus. Im Falle der NSA sind die Bestimmungen für Nicht-Amerikaner sehr klar. Wir haben keine Rechte. Ich finde diesen Maßnahmen fast noch wichtiger, wie die Sicherung des physikalischen Zugriffs auf mein Gerät.
        Aber sicher ist man bei keiner amerikanischen Firma. Vielleicht bringen die Russen oder Chinesen ja bald eine Alternative ;)
        Ob der ehemalige Chef von denen sich gegen Datenschutz einsetzt hat vermutlich genau so wenig Auswirkungen auf Microsoft, wie die Rotation von Steve in seinem Grab auf Apple ;)

      • Habe auch nicht behauptet das es Auswirkung hätte. Ein Fanboy ging ja doch noch in die Falle. Die anderen waren schlauer.

  • Nein, Du verstehst nicht.

    Mit keiner Zeile habe ich geschrieben, dass Apple die guten sind.

  • Ich wäre ja schon froh, wenn Amazon wenigstens einmal die Video-App für den Apple-TV4 fertig bekommen würde. Die war bereits für Ende 2015 angekündigt und inzwischen ist es März 2016. Danach kann Amazon verschlüsseln was immer auch gewollt ist. Zuerst einmal sollten aber die „Hausaufgaben“ zu Ende gebracht werden.

    • Also Amazon hat da gar nichts angekündigt. Es gibt die Aussage eines Support Mitarbeiters, der damals behauptet hat, es gäbe bald eine App.

      Ich weiß nicht ob das unbedingt eine zuverlässige Quelle ist. Denkt ihr wirklich jeder Hand
      Sel am Telefon weiß welche Projekte der Schublade des Konzerns liegen.

      Vielleicht kommt irgendwann eine App oder auch nicht. Der Typ damals vom Support, hatte jedenfalls keine Ahnung. Ich habe nie verstanden warum diese Aussage damals so hoch gepusht worden ist. Wer schon mal zur iPhone Erscheinung mit dem Telekom Support telefoniert hat, weiß was da komische Sachen erzählt werden, damit der Anrufer endlich Ruhe gibt.

  • offtopic: weiss jmd. wann homeland staffel 4 fuer prime kommt?

  • Ach, gibt’s LOCKY endlich auch für Fire-Geräte? Da warte ich seit Wochen drauf. ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18636 Artikel in den vergangenen 5422 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven