Als App oder Browserspiel: Minesweeper auf dem Mac

14 Kommentare

Ein paar Dinge hat Microsoft richtig gut gemacht. Zum Beispiel Minesweeper. Das Denkspiel ist ein Klassiker des Casual Gaming und findet sich in entsprechend vielen Variationen auch auf andere Betriebssysteme portiert. Erst gestern ist mit MineSweeper Reloaded wieder eine neue kostenlose Mac-Variante im Mac App Store eingelaufen.

Sonderlich schick sind die meisten dieser Minesweeper-Klone allerdings nicht. Besonders dann, wenn man sich damit für ein paar Runden auf Zeitreise in vergangene Windows-3.1-Tage begeben will. Das Original muss her.

Für das schnelle Spielchen zwischendurch leistet hier die in Javascript programmierte Web-Version von Minesweeper hervorragende Dienste. Das Spiel öffnet sich einem kleine Browserfenster und verhält sich ganz wie das Original. Zudem wird es seit nunmehr acht Jahren zwar in kleinen Schritten aber konsequent weiterentwickelt. Seit letzter Woche „beherrscht“ erlaubt das Spiel beispielsweise mit der Taste „H“ das „Spicken“ ob eine Mine unter dem anvisierten Feld liegt und besitzt eine Rückgängig-Option.

Diskussion 14 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Es ist für viele evtl nicht sofort selbsterklärend aber es gibt bei google und youtube bestimmt genug Anleitungen. Einmal kapiert es es nen schöner Zeitvertreib.

      — Futzi.2
    • Die Zahlen geben immer an, wie viele Minen sich direkt um das Feld ansiedeln, also mit einem maximalen Abstand von einem Feld. Die leeren Felder sind sozusagen die Null.
      Kannst du an dem Screenshot oben eigentlich sehr schön erkennen und selber mal durchzählen ;)
      Dementsprechend ist es ein Logikspiel mit ein wenig Glück.

      — Luca
    • Oder mit meine Worten.
      Die 1 sagt aus, das sich in den 8 angrenzenden Feldern, 1 Miene befindet. die 2 sagt aus das sich 2 Mienen in den benachbarten 8 Feldern befindet. Die 3 = 3 Mienen… usw.

      — Futzi.2
  1. einer der gründe, von windoof auf mac umzusteigen. muss man jetzt linux nutzen, um nicht so’n scheiss nachgeschmissen zu bekommen?

    — colouredwolf
    • so, jetzt hab ich die nachricht auch gefunden…
      ist nur auf iphone-ticker.de erschienen – ich hatte nur ifun.de aktiv… ( und das auch nur aus versehen )
      und drum wunderte ich mich – und hab höflich gefragt…
      danke für die antwort :-)

      — ich bins nochmal

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14174 Artikel in den vergangenen 4693 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS