ifun.de — Apple News seit 2001. 18 864 Artikel
   

„All Star Mac Bundle“: 11 Mac-Programme für 25 Dollar

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Mit dem 2016 All-Star Mac Bundle bietet Stacksocial gerade ein Softwarepaket mit 11 Mac-Programmen im Gesamtwert von 265 Dollar zum Pauschalpreis von 25 Dollar an.

Wie immer liegt es an euch zu beurteilen, welche der im Paket enthaltenen Apps ihr tatsächlich benötigt und ob sich der Kauf unter dem Strich lohnt. Mit Kalenderalternative BusyCal, dem Organisations-Tool DevonThink Personal, dem FTP-Client Yummy FTP oder den Crossplattform-Tools CrossOver 15 und NTFS for Mac 14 finden sich jedenfalls einige namhafte Anwendungen in dem Paket enthalten.

Die komplette Liste mit allen enthaltenen Apps hängen wir unten an, sämtliche Preisangaben beziehen sich auf die in den USA angebotenen Lizenzen. Ausführliche Infos zum Angebot und den einzelnen Anwendungen gibt es direkt bei StackSocial.

bundle-apps

Mittwoch, 23. Mrz 2016, 12:32 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man sollte immer bedenken dass die Software nicht vorsieht Updates machen zu können. NTFS 14 zum Beispiel könnte einfach mal ab Herbst komplett nutzlos sein wenn Apple das nächste System zur Verfügung stellt… Ich weiß nicht wie das bei den anderen Programmen aussieht, aber dort könnte es genauso laufen und der gesparte Preis des Bundles wäre einfach nur rausgeworfenes Geld

    • Naja, bei dem Preis würde ich das nicht so schwarz sehen. Und es ist ja nicht sicher, keine Updates zu erhalten.

    • Aber das kann mir doch bei jedem Programm das ich kaufe passieren. Wenn ich zB NTFS 14 normal kaufe habe ich ja auch keine Garantie, dass die noch ein Update rausbringen.

    • Ich denke, besser ist es ein Windows in einer virtuellen Maschine zu netreiben, wenn man ab und zu auf NTFS-Partitionen zugreifen muss oder will. Wer den Zugriff performant haben kuss, wird sich dies auch ohne Bundle besorgen und wissen, dass er vermutlich zu jedem Upgrade des Betriebssystems sich dies neu erwerben muss. Sonst hat eine virtuelle Maschine mehr Vorteile, außer vom höheren Speicherplatzverbrauch. Und mit Vmware Fusion oder Parallels Desktop ist der Unterschied in der Performance gering zu diesem Treiber, der schon langsamer ist als der native HPFS-Treiber (Mac-partition). Und wenn ich mich nicht irre, soll per USB sogar Virtual Box nicht viel langaamer sein.

      • Übeigens läuft Vmware Fusion in der Regel bei mehreren Mac OS X Versionen. Nur Parallels Desktop nervte mich penetrant, dass ich zu jeder Version des Betriebssystems auch ein neues Parallels erwerben soll. Je nach Aktualität des Parallels läuft es dennoch im neuen OS X, aber manchmal auch nicht (ist mir beides einmal passiert).

    • Paragon Software Group

      Hallo,

      Paragon NTFS könnte im Herbst nicht komplett nutzlos sein, da laut unserer offiziellen Upgrade policy jeweils mindestens das Upgrade auf die nächste Version kostenlos ist. Das bedeutet: selbst wenn im Herbst eine neue Version käme, wäre ein Upgrade auf Version 15 immer kostenlos.
      https://www.paragon-software.com/de/home/ntfs-mac/index.html

      Mit freundlichen Grüßen
      Paragon Software Group

  • Vielleicht hilft es dem ein oder anderen bei einer Kaufentscheidung:
    Ich habe das obige Bundle derzeit nicht, aber einige Apps davon.

    Yummy FTP Pro
    –> hervorragende FTP-App, fast so schnell wie FileZilla, aber dafür nativ auf dem Mac mit Optik und Funktionen – viel viel schneller als etwa Transmit. Absolute Empfehlung meinerseits!

    Crossover:
    –> quasi ein professionelles „Wine“ für den Mac. Läuft bei mir wunderbar, u.a. mit der kompletten Softmaker Office Suite 2016, mit Elster (Steuererklärung). Braucht bisschen Eingewöhnung mit den sogen. „Flaschen“ (Bottles), eine Art Container, worin die Apps dann landen, aber wenn man das geschnallt hat, eine hervorragende Alternative zu kompletten virtuellen Maschinen, wenn man nur wenige Apps manchmal braucht (wie in meinem Falle).

    Downie:
    –> Als kleiner Download Helfer für Videoseiten wie YouTube oder Vimeo etc. – spinnt zwar in letzter Zeit teilweise bei Vimeo, aber keine Ahnung, ob das an dem Programm oder an der Plattform liegt. Kostenlose Alternative wäre etwa: „ClipGrap“

    NTFS for Mac:
    –> liest und schreibt auf NTFS Platten ohne Probleme. Hatte es mal aus einem anderen Bundle, Updates seitenes des Herstellers „Paragon“ gab bzw. gibt es aber. In den Bundles wird aber nur eine 1er Lizenz, d.h. für einen User auf 1 (EINEM) Mac zur Verfügung gestellt! (Mehrrechner-Lizenz kostet mehr…)

    Find Any File:
    –> schönes kleines Tool, tadellos! Ich verwende zwar meist „EasyFind“, da das auch in den Dateiinhalten suchen kann, aber für reine Dateisuche mit zig Filtern usw. ist „Find Any File“ eine gute Alternative :)

    Wie bei jedem Bundle gilt: Augen auf und genau überlegen, was man braucht – i.d.R. braucht man weniger als die Hälfte wirklich, oder vielleicht mal 1-2 Apps… spreche da aus Erfahrung :-)

  • leider schon alles extra gekauft und teilweise bessere versionen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18864 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven