ifun.de — Apple News seit 2001. 18 869 Artikel
   

Alfred 3: Großes Update für das Mac-Steuerungs-Tool erschienen

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Alfred ist seit Jahren ein Synonym für komfortable Tastenbedienung des Mac. Da das Betriebssystem immer mehr Funktionen bereitstellt, die auch über Tastaturbefehle zu erreichen sind, wurde es Zeit, Alfred ein grundlegendes Update zu spendieren. Dieses haben wir bereits im April angekündigt und jetzt steht es endlich auf der Homepage der Entwickler zum Download bereit.

Wer Alfred noch nicht kennt: Das Tool stellt verschiedene Funktionen im Schnellzugriff per Tastatur bereit und erweitert so die Funktionen, die das Betriebssystem von Hause aus mitbringt. In unserer Vorankündigung haben wir Alfred schon einmal kurz vorgestellt – dort könnt ihr Grundlegendes nachlesen.

Die neueste Version Alfred 3 bringt nun einige Verbesserungen mit, die zum Teil Betriebssystemfunktionen ergänzen, aber auch andere Werkzeuge ersetzen können. Dabei ist zu beachten, dass die meisten weitergehenden Funktionen der „Powerpack“ genannten Erweiterung vorbehalten sind. Diese ist zum Preis von 17 Pfund (ca. 22 €) im Online-Shop des Herstellers erhältlich.

Achtung: Die im Mac AppStore erhältliche Version von Alfred ist veraltet (V. 1.2)!

Was ist neu?

Mit Alfreds Workflow Werkzeugen könnt ihr eine ganze Reihe von Vorgängen automatisieren oder per Tastatur steuern, für die ihr sonst viele unterschiedliche Maus- und Tastatureingaben benötigt. In Alfred 3 wurde der Workflow-Bereich erweitert. Ihr könnt die Workflows nun flexibler gestalten und außerdem wurden zusätzliche Objekte hinzugefügt, welche die Möglichkeiten erweitern. Alfred Workflows können recht komplex werden. Die Internetseite von Alfred hält daher, neben zahlreichen Beispielen und Workflows zum Download, auch eine Anleitung bereit, die euch bei der Erstellung eures ersten eigenen Workflow unterstützt.

Alfred Wf

In Alfred 3 wurde die Zwischenablage-Funktion erweitert. Ihr könnt dort nun neben Text, auch Fotos, Dateilisten oder Farbdefinitionen speichern. Alfred ermöglicht euch die Zwischenablage zu durchsuchen und so nicht nur die letzten gespeicherten Daten zu verwenden. Ihr könnt damit Tools wie CopyLess, Flycut oder ähnliche ersetzen.

Komplett neu in Alfred 3 findet ihr ein Werkzeug, um Textkürzel mit gespeicherten Inhalten zu ersetzen, ähnlich Typinator oder Text Expander. Textschnipsel lassen sich in Alfred direkt über die Zwischenablage erstellen. Eure Textsammlungen könnt ihr bequem mit anderen Nutzern teilen.

Diverse andere Neuerungen runden das Update ab, wie etwa erweiterte Optionen, um Alfred selber anzupassen und diverse Anpassungen an das aktuelle Betriebssystem.

Wer die Grundfunktionen von Alfred gerne einmal ausprobieren möchte, erhält Alfred 3 auf der Homepage des Herstellers zum Download. Für das Powerpack gibt es derzeit leider keine Testmöglichkeit.

Freitag, 20. Mai 2016, 12:16 Uhr — Andreas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin sehr zufrieden! Nutze allerdings bisher nur nie freie Version. Hat jemand Erfahrungen mit dem Power Pack, lohnt das für den Preis?

    • Ja. Bin seit Anfang an dabei und bereue keine Sekunde.
      Hatte allerdings damals für’n Appel&Ei ne Mega-Supporter-Lizenz gekauft, mit der man die Updates lebenslang kostenlos bekommt.
      Da ich mittlerweile Alfred aber für jeden möglichen Scheiß verwende und es aus meinem System nicht mehr wegzudenken ist, wäre es mir das Geld wert.

    • Schließe mich dem Berliner Helden vollumfänglich an: Auch ich habe das Angebot zur Mega-Supporter-Lizenz kürzlich wahrgenommen, da mir die Bewegungsabläufe so ins Blut übergegangen sind, dass ich Alfred keinesfalls mehr missen will.

  • Kann ich Alfred dazu nutzen täglich um 20.00 iTunes zu starten und täglich um 24.00 wieder zu beenden ?

    Ich weiß, Automator und so … Kann ich aber nicht, hab auch nicht die Zeit es zu erlernen.

    Danke

  • Ich hätte da einen Anwendungsfall den ich gerne abdecken würde und nicht weiss ob das möglich wäre:

    Ich habe ein Multifunktionsgerät (Scanner – Drucker) von Epson. Hier würde ich gerne (ohne den Umweg Drucker öffnen – Scanner – Scann) Dokumente Scannen.
    Könnte man das mit den Workflows abdecken?

    Danke und viele Grüße Andy

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18869 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven