Cashback: Epson AirPrint-Drucker am Ende unter 100 Euro

23 Kommentare

Falls ihr mir dem Gedanken spielt, einen AirPrint-Drucker anzuschaffen, solltet ihr einen Blick auf die Epson-Modelle Expression Premium XP-600 und Expression Premium XP-605.

Die Multifunktionsgeräte (Drucken, Scannen und Kopieren) lassen sich über Amazon sowieso schon deutlich unter dem empfohlenen Verkaufspreis entstehen, darüber hinaus bietet der Hersteller aber noch eine Cashback-Aktion an, über die man für beide Geräte nach dem Kauf noch einmal 40 Euro Rückerstattung beantragen kann. Wie der Angebots-Kasten unter der Preisangabe bestätigt, sind die bei Amazon angebotenen Geräte für diese Aktion valide, am Ende bezahlt ihr statt der vom Hersteller empfohlenen 169 Euro also nicht einmal 100 Euro.

Die genannten Drucker lassen sich wahlweise über WLAN oder USB und dank AirPrint auch direkt von iOS-Geräten ansprechen. Ein integrierter Speicherkartenleser erlaubt den Fotodruck unabhängig vom Computer. Die Navigation am Drucker erfolgt mittels eines 6,3cm großen Bildschirms.

Diskussion 23 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Den Drucker bekommt auch in jeden Geschäft (expert) für 139,-€ – 40,-€ Cash Back, Aktion geht bis 31.1.2013

    — Chris
    • Epsons neue XP-Serie unterstützt (fast ausnahmslos) bereits ab dem XP-205 AirPrint, der 205 kostet gerademal 48,- € !

      Meinen neuen XP-302 gibts aktuell schon ab 66,- € (inklusive Display, Wlan, AirPrint)

      Blue
  2. Uns interessiert im Endeffekt nur, ob die Farbpatronen günstig sind, denn wenn ich nach einem Jahr Benutzung das Gerät noch einmal bezahlt habe, schaue ich eher nicht auf den Gerätepreis. Also nur auf den Preis bezogen. Die Qualität des Drucks und Scangröße/Sammelscan etc. ist natürlich genauso wichtig. Wollt ich nur mal loswerden. ;)

    — firen
    • Sehe ich auch so. Habe mir jüngst einen Canon MG5300 gekauft. Ist preislich auch bei etwa 100€ jedoch habe ich 5 einzelne Patronen und es werden auch “nicht Canon”Patronen ohne Probleme erkannt. Air Print kann er auch!!! Super Sache

      — Pellex
    • So isses. Geräte in dieser “Liga” werden immer über die Verbrauchskosten (am besten noch mit elektronisch verdogelten Tintenpatronen) gegenfinanziert. Der Gerätepreis spielt dabei so gut wie keine Rolle mehr. Und mal ehrlich – Fotos selber Drucken ist genau darum mittlerweile sehr viel teurer als beim Drogeriemarkt um die Ecke oder beim Internetdienst. also nur noch was für ausgesprochene Liebhaber…
      Und nur wegen AirPrint? Naja.

      — CyberPanic
    • Einmal den Fehler gemacht Billigdrucker gekauft, Lexmark. Dann waren die Patronen leer und der Preis hat für die neuen hatte mich damals bald aus den Socken gehauen. Was mich dann aber aus den Socken gehauen hat, den Patronenwechsel hat er noch überstanden, nach einigen Seiten war eine Patronen wohl ausgelaufen und der Drucker im A****. Den nächsten Drucker habe mir nach dem Preis der Ersatzpatronen ausgesucht, wurde ein Canon Pixma IP 6000. Heiss begehrt heute der Drucker da noch ohne Chip.

      — Brain1979
  3. Mir ist nach 10 Jahren mein DIN-A3 7 Farbdrucker kaputt gegangen. Nun habe ich ihn durch einen 60,- Laserdrucker ersetzt. Da ich nur noch Dokumente drucke, bin ich restlos begeistert. Viel schneller, sauberer, leiser.

    — Karim
    • War auch meine Überlegung, allerdings wenn man nen Scanner und Farblaserdrucker möchte (die Frau besser gesagt) wirds wieder richtig teuer.

      Blue
  4. Ich verwende der teuren Farbpatronen wegen schon lange keinen Tintenstrahler mehr. Auch das Rumgesauere mit Nachfüllsets war wenig befriedigend. Habe ‘nen uralten HP Laserjet 5P, dafür ‘ne Refil-Kartusche für ‘nen schmalen Taler, seit dem bin ich bei den alltäglichen Drucks glücklich. Und sollte es wirklich mal ein Fotodruck sein, so habe ich dafür den Thermosublimationsdrucker Canon Selphy ES 30. Da braucht man sich auch keine Gedanken über irgendwelches Eintrocknen von Patronen machen, und die Mobilität des Druckers, um Fotos auch mal direkt bei Veranstaltungen auszudrucken ist echt genial, auch die Haltbarkeit der Fotos durch die Farbbeständigkeit und die Folie auf dem Foto.

    — Kartoffelsack
  5. Ich finde dass ifun hier zurecht auf ein günstigen und guten Aipritfähigen Drucker hinweist.
    Das Gerät kann Duplexdruck, klasse Photos bedrucken, ist Dokumentenecht, scannen, hat ein eigenes Fach für Photopapier, Cd-Direktdruck, einzelne Tintentanks, einen Einzelblatteinzug auf der Rückseite und vieles mehr. Es gibt Apps zum scannen und Drucken.
    Und die Epson Tinte wird nicht so verschleudert, wie beim Canon!

    Wenn es die 40 Euro Cashback schon vor einigen Wochen gegeben hätte, würde nun der XP-700 oder XP-800
    Zu Hause stehen. Aber wegen der 3 Jahre Herstellergarantie ist es ein HP geworden.
    Der Druckt zwar nicht so tolle Photos, aber dann flitzt man halt zum Kaufland oder MM… Dann hat man noch bessere Photos.

    Und an die Laserkollegen: habt Ihr zu Hause mal den Feinstaub gemessen?

    — Mike
    • Richtig, genau die Feinstaubgeschichte in der Wohnung hält mich bisher ab, einen Laserdrucker zu kaufen. Reicht schon am Arbeitsplatz (Filter, Reinigung – auch das sind Folgekosten – und: Wir wollen doch alle noch etwas leben nach der Arbeit ;-)

      — ownsredhorse
    • Na ist klar. Weil ja jeder auch im Umfang eines Büro im Mittellstand zu Hause wie irre druckt.
      Bei mir ist der nur an, wenn ich was drucken will und das kiommt ein bis zweimal im Monat vor.
      Ach und meine Wohnung hat auch noch Fenster…

      — Icke2
  6. Ich kaufe immer Originalpatronen und hab früher immer nur HP genutzt und frag den Teufel was mich dazu bewegt hat EPSON anzuschaffen…hatten zwei unterschiedliche EPSON Drucker unterschiedlichen Alters im Haus und beide waren gelinde gesagt Schrott und sie waren nicht mal günstig! Das war auch die Meinung aller im Freundeskreis…EPSON trocknet zu schnell ein und Patronen sind zu teuer!

    Danach Canon…nicht schlecht aber bei relativ geringem Druckvolumen etwa jeden Monat eine neue Patrone gekauft, war damals der Canon MP830…den also bereits nach zwei bis drei Jahren ersetzt und seitdem wieder zwei HP Drucker im Haus…aktuell einen Officejet 8500 und einen 8600 Plus…Preis des Gerätes ist Top und Druckkosten ein Traum (aus einem Test lagen sie bei 1,6cent pro Seite)…kann ich nur empfehlen und steht nicht um sonst dauernd bei den Tests auf den ersten Plätzen.
    HP hat auch eine Aktion…nennt sich HP Trade In. Mal durchlesen, dort bekommt man Geld für seinen alten Drucker…lohnt aber nicht immer und gilt nur beim Kauf von Druckern wie 8600 oder größer.

    — Rajohe
  7. Warum muss es denn unbedingt die 600er Serie sein? Ich habe gerade letzte Woche einen XP-305 für 68€ gekauft. Der kann auch AirPrint.
    @Blue: Der 205 kann kein AirPrint, nur indirekt über Wifi mittels gesonderter App.

    — Anura
  8. Habe mir vor einem halben Jahr den multifunktionsdrucker Wp 4535 dwf gekauft. Cashback hat wunderbar funktioniert.

    — Martin
  9. Put one cover on your hot tub chemical compounds according to the luxury
    item we know now as the hot water. For a full body hot tubs
    lynchburg va lounger and two deep buckets seats.
    When one submerses their body into warm water, you have two choices.
    There are a few suggestions and considerations for the
    potential hot tub owner.

    Katherin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13983 Artikel in den vergangenen 4658 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS