“Adobe Premiere Elements 11 Editor” und “Quick Editor”: Zwei neue Videoschnitt-Programme für den Mac

8 Kommentare

Nach Photoshop Elements letzte Woche hat Adobe nun auch das Videoschnittprogramm Premiere Elements Editor in der neuen Version 11 im Mac App Store bereit gestellt.

Das knapp 70 Euro teure Programm adressiert Anwender, denen die Möglichkeiten von Apples iMovie (13,99 Euro) nicht mehr ausreichen, eine Profi-Anwendung wie Final Cut Pro aber zu umfangreich und/oder zu teuer ist.
Premiere Elements 11 Editor unterstützt das Bearbeiten von bis zu 99 Audio- und Videospuren und brüstet sich mit mehr als 150 verfügbaren Effekten und Übergängen.

Die im Mac App Store erhältliche „Editor“-Version ist etwas günstiger, als die sonst vertriebene Standardversion, verzichtet allerdings wie auch das Photoshop-Pendant auf die sonst verfügbare Optionen zur Medienverwaltung „Organizer“.

Premiere Elements 11 Quick Editor

Neu im Programm hat Adobe den Premiere Elements 11 Quick Editor für 26,99 Euro. Hier handelt es sich quasi um eine Anfänger-Version des größeren Bruders, der beim Kauf über den Mac App Store ebenfalls auf die „Organizer“-Optionen verzichtet.
Aus dem Bauch heraus würden wir statt dieser stark abgespeckten Mini-Version von Premiere sowieso eher zur deutlich günstigeren Apple-Alternative iMovie raten.

Diskussion 8 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Vielleicht senkt ja jetzt Apple die Preise für Final Cut. Normal hätte ich es schon längst erworben aber dank der letzten Preiserhöhung dann doch nicht.

    — BeamMeiPhone
  2. Also ich habe Premiere eine Zeit lang benutzt und bin froh endlich auf Final Cut gewechselt zu haben.
    Premiere macht in meinen Augen nur Sinn, wenn auch Photoshop für die Bilder benutzt und dann auf die gemeinsame Datenbank zugreifen kann.
    Wer iPhoto oder Aperture nutzt hat mit Elements keine Freude wenn auch Bilder in Filme mit einbauen möchte.

    — bjoernt
  3. Ich hab früher unter Windows für Videos gerne Pinnacle Studio verwendet. Taugt da Premiere Elements als Alternative und wenn nicht, kennt jemand ein ähnliches Programm für den Mac?

    — Max
    • Komme auch von Pinnacle, arbeite heute nur noch mit IMovie. Läuft stabiler, nach Eingewöhnung einfach zu bedienen. Auf hunderte Übergänge ect. kann ich gerne verzichten. Die Ergenisse sind einfach besser.

      — Knut
    • Am besten bedient bist Du mit den Apple Anwendungen iphoto oder aperture für Fotos und imovie oder Final cut für Filme. Ergänzen sich auch gut.
      Ansonsten kannst Du Dir ja Testversionen von beiden Adobe Elements Versionen runterladen und ausprobieren. Gilt auch für die apple Programme.
      Aber Achtung, danach gut löschen, da viel Speicher beansprucht wird.

      — Fifi
    • kommt auf deinen Anspruch an :)
      Ich habe es gerade mal 2 Wochen mit iMovie ausgehalten und dann Final Cut Pro X gekauft.

      Ja, Premiere Elements taugt als Alternative, hatte früher ebenso Pinacle Studio. Wobei Pinacle in der Bedienung wesentlich besser war.

      Auf dem Mac würde ich ganz klar Final Cut empfehlen.

      — bjoernt
  4. Danke für die Info.

    Die Vollversion gibt es auch auf der Adobe Seite mit Gutscheincode um 68,88 Euro oder als Kombi mit Adobe Photoshop Elements 11 um 103,32 Euro

    — ZontiSenior
  5. Ist denn in Premiere Elements der komplette Workflow bis zum Menü erstellen/DVD Brennen integriert?
    Oder muss ich da wieder in ein anderes Programm?
    Wenn ja welches empfehlt ihr fürs DVD Authoring, iDvD ist ja eher simpel gehalten, hat aber schöne Menüs.
    Und ja, ich weis drehende Medien sind für die Katz und outdated, aber erklär das mal 20 Kindergartenmuttis und Omas;)

    — Thomas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14187 Artikel in den vergangenen 4696 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS