ifun.de — Apple News seit 2001. 19 331 Artikel
I hear the bass – like a fist in my face

800€ Bass-Box: Sonos Sub jetzt auch in Weiß

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Dass man den Sonos Sub zukünftig auch in einer weißen Variante anbieten würde, hatten die Multiroom-Experten von Sonos bereits im August angekündigt – jetzt steht der Termin fest: Ab 25. Oktober wird der 799€ teure Subwoofer mit seinem Frequenzbereich bis 25 Hz. nicht mehr nur in Schwarz sondern auch in Weiß zur Verfügung stehen. Die Vorbestellungen laufen.

Sonos Sub Weiss

Premiere hatte die weiße Version des Lautsprechers am 19. August im Rahmen der Eröffnung von Kanye Wests Pop-up-Shop in London. Dort konnte das gute Stück bereits in den Ausstellungsräumen besichtigt werden.

Sonos hat den drahtlosen Subwoofer seit vier Jahren im Programm. Alternativ zum glänzend schwarzen Klavierlack-Design war kurzzeitig auch eine mattschwarze Variante in limitierter Stückzahl verfügbar. Das Fehlen einer weißen Version hatte bereits Zubehör-Angebote wie diese Stoff-Überzieher und diese weißen Klebefolien provoziert.

Auf ifun.de haben wir den Sonos Sub im August 2012 ausführlich vorgestellt.

Dienstag, 11. Okt 2016, 12:09 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie ihr 2012 beteits geschrieben hattet…599€ für denn Sub (matt) wäre gerechtfertigt (den habe ich damals gekauft). Aber 799€ ist definitiv überteuert. Allein der Preisverfall in denn vier letzten vier Jahren…

  • Mich würde es interessieren wann eine neue Playbar geplant ist…
    Dann würde ich mich erst genauer mit einer Anschaffung beschäftigen…

  • Ich verstehe nicht ganz wozu man so einen Sub braucht, ich habe den PLAY:5 im Wohnzimmer stehen und kann ihn bei weitem nicht voll ausreizen weil es sonst einfach zu laut ist. Der Bass drueckt schon bei geringer Lautstaerke. Also wozu noch einen Sub?

  • Hmm 4jahre Entwicklung… und nun kommt weiß… ich fürchte fast Johnny Ive arbeitet nicht mehr bei Apple.

  • Das würde mich auch interessieren. Eine neue Playbar mit HDMI, DTS…, dass wäre schon Top. Dann würde ich mir auch über einen SUB gedanken machen. Gibt es hierzu infos?

  • Das ist maßlos überteuert!..Alleine schon das kleine Gehäuse und die praktisch nicht vorhandenen Standfüße geschweige denn Spikes können doch garkeinen vernünftigen Tieftonbereich erzeugen..

    • Wenn ich mir die Sonos Speaker im MMarkt anhöre, könnte ich laufen gehen. Das einzige faszinierende ist die Ansteuerung per App. Aber klanglich gibt es für das Geld klassische Alternativen die wirklich klingen. Wer sich mit gutem Klang beschäftigt, landet früher o. später sowieso beim Selbstbau, siehe Hobby HiFi, als ersten Kontakt und Einstieg in diese Materie.

      • Wäre interessant ob Du mit Selbstbaulautsprechern in selber Größe (!) einen wirklich besseren Klang hinbekommen würdest.

        Ich habe einen Onkyo Stereo Verstärker und einen Yamaha Heimkino Receiver mit großen Standlautsprechern inzwischen durch mehrere Sonos Lautsprecher ersetzt und ich habe seit mindestens 20 Jahren nicht mehr so viel und mit so viel Freude Musik gehört wie jetzt. Klanglich sind die Sonos Speaker sicher nicht der totale Brüller, aber sie sind schon sehr gut. Vor allem die Play1 erstaunen mich immer wieder. Was jedoch richtig Spass macht ist die Bedienung per iPad und die Gruppierung mehrerer Räume. Mir war das System auch immer zu teuer und der Stromverbrauch im Standby zu hoch, aber nach der ersten Play5 war ich infiziert.
        Man kann das mit Linux und dem Mac vergleichen. Kann schon sein, dass man mit einem Linux PC viel mehr machen kann, sofern man es denn kann und will. Trotzdem ist mir der Mac seit vielen Jahren lieber weil er einfach funktioniert und ich mir keine Gedanken über Updates und irgendwelche Hardwarebasteleien machen muss. Der Mac ist teuer, bereitet mir aber mehr Freude als ein zusammengeschusterter Haufen Hard- und Software für die Hälfte.

      • Da mus sich Ralf rechtgeben. In der Größe wird es mit Selbstbaulautsprecher, die mind. so gut klingen wie die Sonos echt nicht so leicht. Zudem wollen/können viele ja keine Lautsprecher selber bauen. Daneben gibt es dann noch etliche andere Faktoren, welche die Sonos so erfolgreich machen. Neben der Bedienung denke ich da an erster Linie an den WAF (Woman/Wife acceptance factor).

    • Mmmhhh…Du hast noch keinen Sub gehört,richtig?!? Kleines Gehäuse…soso…Standfüße machen bassss…jupp.

  • Das Sonos-System ist glänzt meines Erachtens weniger durch den Sound. Mag manchen irritieren. Die überragende Funktionalität macht den Charme der Geräte aus. Flüssiger Zugriff auf nahezu alle Streaming-Dienste. Perfekte Synchronität. Kein Streaming vom Device, stattdessen bedienen sich die Speaker selbst aus dem Netz oder aus dem heimischen NAS oder, oder, oder. Vom Sofa aus, den Kindern im ersten Stock ein Hörspiel bei Spotify einstellen, kein Problem. Im Wohnzimmer die eigene Hip Hop Playlist von Mixcloud und in der Küche läuft Radio. Das ganze am iPhone eingestellt kann man es von jedem anderen Gerät bis hin zum Mac verändern, weil eben nicht von einem Gerät gestreamt sondern nur kontrolliert. Daher „controller-app“. Kein IOT-Zeug macht mir soviel Spaß wie die Sonos-Dinger. Der Sub macht richtig fetten Bass-Sound, warm und druckvoll. Aber wie gesagt: Hi-Fi Fetischisten sollten tunlichst die Finger davon lassen. Da gibt es auf jeden Fall besseres. Um eine Familie mit allem möglichen jenseits von Klassik zu beschallen meines Erachtens nicht. Aber teuer sind sie leider! Trotzdem ein echtes Liebesbekenntnis.

    • Ich bin bei allem bei Dir…aber teuer wäre 699€ für den Sub…aber 799€ 8-( läßt sich nicht rechtfertigen.
      Elektronik mit Netzteil 70€, zwei Basstreiber 150€, Holz und Lack 100€, 160€ Lohn und Gewinn, 19% MwSt. = ~599€

    • Ich sehe den Bedienungskomfort als wichtigsten Punkt für Sonos. Leider bin ich mit den Lautsprechern nicht wirklich warm geworden, bis auf den Play1, welchen ich 2x im Hause habe und der mich, für die Größe, wirklich baff gemacht hat.
      Beim Rest der Anlage habe ich zu mehreren Connect Amps bzw. Connects gegriffen, habe in den Bädern Deckenlautsprecher usw. verbaut und habe nun den Sonos Komfort, mit Lautsprechern meiner Wahl.
      Ich kann jedem diese Kombi empfehlen!

  • Ich hab bisher nur einen sonos play 1 im Badezimmer. Da verrichtet er eigentlich sehr zuverlässig seinen Dienst. Für mehr habe ich momentan eigentlich keinen Bedarf außer vielleicht mal einen auf der Terrasse im Sommer. Da ich im Wohnzimmer Einen Yamaha AVR habe und das EG ziemlich offen ist. Daher wäre dort ein sonos etwas über.

    Was ich aber eigentlich fragen wollte:
    Unabhängig davon das der Preis des SUB doch ziemlich unverschämt teuer ist, wie bindet man diesen eigentlich ein in ein vorhandenes system wie zB meinen Yamaha AVR? Da wäre das drahtlose wiederum eine feine Sache. Natürlich nicht zu diesem Preis…

    • Du kannst diesen Sub nicht benutzen. Yamaha hat doch selber einen Sender mit Sub im Programm (s. YSP 5000 oder so öhnlich ;-))

      • Ich habe ja schon einen sub dran;) ich wollte nur wissen wie man nun so einen sonos sub in eine normale Anlage einbindet

  • He Martin

    Bist echt etwas begriffstutzig ?

    Sonos Sub ist für Sonos Systeme und nicht für andere !

    Fertig basta

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19331 Artikel in den vergangenen 5523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven