ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Frohes Fest: Microsoft vergleicht MacBook Air erneut mit Surface-Tablet

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Microsoft bleibt dabei: Das hauseigene Tablet Surface Pro 3 konkurriert nicht mit dem iPad, sondern mit Apples Notebooks. In vorweihnachtliche Stimmung gehüllt will ein neuer Werbespot uns einmal mehr klar machen, dass das MacBook Air nicht gegen das Tablet-Flaggschiff aus Redmond anstinken kann.

Nehmen wir es sportlich. Wenn man so will, knüpft Microsoft hier ja nur an alte Traditionen an. Bereits vor rund sieben Jahren hat Apple den großen Konkurrenten mit einem speziellen Werbeclip zur Weihnachtszeit auf die Schippe genommen.

Montag, 17. Nov 2014, 15:56 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und trotzdem hab ich mir das Surface bestellt, kommt einfach auf den gewünschten Verwendungszweck an.

    • Der sollte sein? Alles nur fast gut genug können?

      • PDFs mit Stift kommentieren. Dem MacBook fehlt das Touch Display.

      • Genau. Habe auch ein Surface Pro und hatte auch mal ein iPad. Will den Stift nicht mehr missen und auch sonst gefällt mir Windows auf einem Tablet besser als iOS

      • Mit Windows kann man eben alle Programme nutzen (die, die ich benötige). Beim MacBook fängt man dann wieder mit VM an. Bin gespannt wie gut sich der Stift in der Praxis macht.

  • Also ich finde Microsoft hat damit vollkommen recht. Das surface konkurriert mit dem macbook Air und macht das iPad obsolet

    • Es ist der schlechte Tablet und gleichzeitig ein schlechter Laptop. Ja das kann Apple tatsächlich nicht.

      • Sagt der, der das Surface sicherlich reichlich im Praxisbetrieb getestet hat?

        Ich benutze das Surface 3 Pro reichlich und es ist ein geiles Teil. Im Duett mit der genialen Docking Station macht es einen Laptop (verwendet man den Ausdruck heute noch? Ich dachte, man sagt nur noch Notebook) wirklich obsolet. Es sei denn, du kaufst dir ein Gamer Notebook zum Zocken mit leistungsstarkem Grafikprozessor. Auf dem Gebiet ist das Surface wirklich schwachbrüstig, keine Frage. Ansonsten ein Klasse Stück Hardware. Im Duett mit Windows 8.1 und onedrive wirklich gut (und ja, als reines Tablet wegen fehlender Apps ungeeignet und mit dem iPad auch nicht zu vergleichen).

      • Im Duett mit Windows 8.1 und onedrive? Hmmm…

      • Es kommt immer darauf an was man machen will. Ich will flexibel und ultra mobil arbeiten. Da komm ich mit dem iPad nicht weit und das MacBook lässt an Innovation zu wünschen übrig. Ich bin super zufrieden mit dem Surface Pro 3, würd aber deshalb nicht mein Mac und iPhone verkaufen.

        Ich finde manche Menschen sollten einfach mal die Apple Scheuklappen ausziehen!

      • Und welche High-End Programme kann das Surface (3) „Pro“ bewältigen? Wie oft stürzt es ab? Windoof halt. Mein Mac Book Pro 2013 ist um einiges besser als mein eindeutig Leistungsstärkeren Gaming-PC. Verglichen mit verschiedenen Render Programmen.

      • Während mein MBP 20Minuten für eine komplexe Renderung gebraucht hat, hat der PC über eine Stunde gebraucht und das MBP 2007 oder ’08 (von meinem Cousin) war nach 40 Minuten fertig. Windows hängt einfach total.

      • Windows 8.1 und abstürzen? Wüsste nicht, wann mir Windows seit Win7 jemals wieder abgestürzt ist…
        Da ist wohl was an mir vorbeigegangen…

      • Wüsste auch nicht, wann das letzte Mal mein Windows PC abgestürzt ist. Achja letztens beim Kollegen einen Windows 8.1 Bluescreen – defekte Festplatte. Passiert auch nem Mac.

      • Meine Güte lasst diese fruchtlosen Diskussionen … es gibt halt immer noch Leute, die schaffen es nicht über den Tellerrand zu blicken. Windoof, Abstürze, M$ … schon alleine die Wortwahl und Schreibweise ist schon ein klares Zeichen dafür, wie vernagelt manche sind. Da kannst du hundert Mal „erklären“, dass das alles nicht so ist – es bringt nichts, manche *wollen* einfach an der Vorstellung festhalten, damit sie sich weiterhin überlegen und elitär fühlen können, wenn sie einen Mac benutzen.

  • Kachelofen gegen Air? Mutig, mutig…

  • also ich habe gerade das Dell XPS12 gg. ein Mac Book Air getauscht, weil man mit dem Win8 bzw. Win8.1 Schrott nach spätestens 1 Jahr nicht mehr arbeiten kann. Da kann der Auslieferungszustand noch so viel besser und günstiger sein, Windows ist für mich Geschichte.

    • Wie ist das gemeint? Was passiert denn in dem Jahr? Wird es durch Datenmüll langsamer? Dann hilft doch ne Formatierung mit Neuinstallation, oder habe ich was verpasst?

      • stetig langsamer und dass, obwohl regelmäßig die platte gesäubert wird, etc. alleine die updates machen Windows stetig langsamer.
        und was bringt mir ein OS, welches alle halbe jahre platt gemacht werden muss? gar nichts, denn im produktiveinsatz kann man sich so etwas nicht leisten.

        abgesehen davon, ist es ein schlechter scherz von M$, sicherheitslücken erst nach fast 20 jahren zu stopfen.

      • Stimmt. Bei iOS liest man hier ja auch nicht an jeder zweiten ecke, man solle nach Update das iPhone oder iPad „wiederherstellen“, damit es wieder flüssig läuft… *facepalm*

      • Verstehe auch nicht was ihr mit euren PCs macht. Mein Windows 8.1 PC läuft genau wie am ersten Tag, inkl. aller Updates etc. Ich kann mir schon vorstellen, wie du dein System behandelst. Das sind die Rechner, die ich ständig von DAUs zum bereinigen bekomme.

      • Das ist meiner Meinung nach genau der Punkt. Nach vielen Jahren Windows und seit 7 Jahren Mac (zumindestens privat) ist mein persönliches Fazit: Der Mac ist schlicht und ergreifend deppensicherer.

  • äh Moment…es hat so einen Ständer hinten, den das Air ja grundsätzlich nicht braucht, oder? Und was ist an dem usb jetzt so besonders? Hat das Air keine mehr? Bin mir nicht sicher, ob Microsofts Marketing Team bei der Entwicklung dieses Spots nicht eher doch lieber einen IPad Vergleich hatte anstreben wollen.

  • Anfang 2015 kommt MacBook Air mit Retina, Broadwell und passiver Kühlung. Surface Pro ist mir egal. Auf MBA warte ich schon seit Wochen.

  • 17.11.2014 – 16:50
    Und welche High-End Programme kann das Surface (3) “Pro” bewältigen? Wie oft stürzt es ab? Windoof halt. Mein Mac Book Pro 2013 ist um einiges besser als mein eindeutig Leistungsstärkeren Gaming-PC. Verglichen mit verschiedenen Render Programmen.

    Dann ist dein Gaming PC schrott. Mein Macbook Pro 15 zoll 2014 ist deutlich langsamer als mein Desktop Pc. Vor allem mit Yosemite, wo der Finder noch nicht mal Ordner anzeigen kann. Apple macht sich grad lächerlich.

  • Wenn jemand ernsthaft meint das ein Microsoft Produkt effektiver sei und besser – dem ist nicht mehr zu helfen
    Ich war microsoft zertifizierter moorhuhn Entertainer ( MCSE ) seit 18 Jahren – bin zum gesunden Obst gewechselt

    • Naja. Microsoft Office ist sehr effektiv,und besser als Pages Numbers und co. Im Business Bereich gibt es keine Alternativen. Apple baut tolle Geräte mit schönen Design. Aber mehr auch nicht. Bekommen ihr revolutionäres Yosemite,auf ihrer eigenen abgestimmten Hardware nicht vernünftig am laufen. Traurig. Top Marketing aber nix dahinter.

      • Eine „Null“-Version hat immer Schwachstellen – oder kannst du gut 5 Gigabyte fehlerfrei programmieren?

      • Wir haben nicht über Office gesprochen aber hier bessert Microsoft seit Jahren das nach was andere Textverarbeitungen schon ewig berherschen – in den meisten Fällen reichen Pages und Numbers für den normalen Bereich und die erhältlichen Vorlagen sind günstig und professionell.

      • Microsoft ist was Unsicherheit und Fehler anbelangt Marktführer – da würde ich jetzt bei Yosemite mal leise sein

      • Yosemite läuft bei mir seit der zweiten Beta stabil. Das was MS-Office besser macht ist nicht die Benutzerfreundlichkeit, sondern der große (und erweiterbare) Funktionsumfang (Durch zB Add-ins), welcher besser auf die Bedürfnisse von Unternehmen Abgestimmt ist. VBA spielt da auch noch ne große Rolle.
        iWork ist da vom Funktionsumfang, als auch insgesamt Übersichtlicher, schöner und intuitiver zu bedienen. Läuft nur auf Apple Hardware (die Web Version mal Außenvor gelassen) ist aber wunderbar in die Funktionen des Betriebssystems integriert. Sobald es aber über das hinausgeht, was Apple vorgesehen hat wird die Luft für iWork dünn. Apple Script kommt nur bedingt gegen VBA an, zwar ist die Unterstützung durch Mac Programme idr gegeben, VBA ist jedoch in die Makros von zB Tabellen eingebunden und ist so für jeden Anwender problemlos zu transportieren. Für viele Anwendungsbereiche kommt man (insbesondere in Unternehmen) um MS-Office nur schwer herum. Für den Privatanwender sollte eine einfache Office suite jedoch ausreichend sein, sofern keine Kompatibilitätsprobleme zu erwarten sind.

  • Das Surface braucht nen Ständer und wirbt mit nem USB Slot? Really? Air hat auch 2… Sollen mal ihre Hausaufgaben machen…

  • Sieht so aus als ob die Microsoft Marketingabteilung hier Kommentare schreibt.
    Aber Spass beiseite, das Surface Pro hat schon was. Lightroom und andere vollwertigen Programme laufen direkt auf dem Tablet. Ich programmiere Scripts auf PC und Mac, aber leider hab ich auf PC nicht Vergleichbares zu den Möglichkeiten von Applescript bei Aperture gefunden.
    Wer macht Fotoverwaltung auf dem Surface?

  • microsoft tut nice vehikel bauen aber apple sind marginal besser !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5457 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven