ifun.de — Apple News seit 2001. 22 438 Artikel
   

30 Jahre Macintosh: Ehemalige Apple-Entwickler planen Geburtstagsparty

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Am 24. Januar feiert der Macintosh seinen 30. Geburtstag. Aus diesem Anlass findet einen Tag später im kalifornischen Cupertino eine „Geburtstagsparty“ mit prominenten Gästen statt. Mit dabei sind beispielsweise Mitglieder des Mac-Entwicklerteams, der ehemalige Apple-Finanzier Mike Markkula sowie der für den legendären 1984-Werbespot verantwortlich zeichnende Starregisseur Ridley Scott. (via Mac Rumors)


(Direktlink zum Video)

Der erste Macintosh war ein Meilenstein der Computergeschichte. Nicht nur seine grafische Oberfläche mit Mausbedienung, sondern auch das kompakte Gerätedesign und erste Multimediafunktionen waren zu dieser Zeit einzigartig. Die Namensgebung wird auf den McIntosh, die Lieblings-Apfelsorte des Chef-Entwicklers Jef Raskin zurückgeführt. Später wurden die Apple-Rechner dann unter der Kurzform Mac bekannt.

Das unten eingebettete Video von der Vorstellung des Ur-Macintosh zeigt einen noch jungen Steve Jobs, der nach gelungener Präsentation über beide Backen strahlt. Die Film war lange Zeit verschollen und wurde erst vor rund zehn Jahren aufgestöbert.


(Direktlink zum Video)

Freitag, 10. Jan 2014, 14:55 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dieses stolze Lächeln ist wirklich geil.

  • Nach der Präsentation und der Degradierung des Lisa-Teams nach seinem Rauswurf hatte er auch gut was zu grinsen ;)

  • Auch hier analog zur ersten iPhone-Präsentation: schon beeindruckend, wie sich Technik innerhalb von ein paar Jahren weiterentwickelt. Bin gespannt, wie es weitergeht. :)

  • Und Steve Wozniak wird nicht da sein? Der wird meiner Meinung zu wenig gewürdigt.

  • Den Knubbel habe ich leider nicht mehr. Aber den Bag habe ich mir bis heute erhalten. War schon eine schöne Zeit … *hach*

    Wie kommt man nochmal an Tickets für die Feier ;-)

  • Fuck, ich werde dieses Jahr auch 30…

  • wie die Zeit vergeht….Habe für den IIc mit Imagewriter 1985 2 Nettomonatsgehälter bezahlt ( Maus 300DM). Für eine zusätzliche Schriftart 190DM. Da war auf
    einer Diskette auch so ein Betriebssystem , das wäre ganz gut : MSDos. Seine Vereinsprogramme musste man selber schreiben ( mein Urlaub 1985) . aber nur um zu sehen,wie es geht. Hat mir später geholfen, Wenn die IT mir erklären wollte warum was nicht geht.
    Ich weiß, das war kein MAC , aber mir war einfach danach ,dieses zu schreiben!

  • Das waren noch Zeiten, da konnte man noch selbst was reißen. Z.B. Die Roms vom damaligen Mac in eeproms brennen und in einen Atari 520 einlöten. Mit etwas zusatzsoftware konnte man sich Dann seinen billig Mac bauen… Es war wie Weihnachten…

  • Schon cool wie die Entwickler und Designer damals drauf waren. Ein Chip, der einfach nur WozniakMachine hieß und alle Entwickler haben auf der Innenseite des Mac Gehäuses ihre Unterschrift eingeritzt. So ist das Gehäuse in die Produktion gegangen. Ich werd ganz melancholisch…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22438 Artikel in den vergangenen 5893 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven