ifun.de — Apple News seit 2001. 22 479 Artikel
   

2x Wöchentlich: Sport-BILD Podcast

Artikel auf Google Plus teilen.
3 Kommentare 3

Wer sich mit den Wallraff-Büchern auseinandergesetzt hat, mehr als einmal zu Besuch beim Bildblog war, von Charlotte Roches BILD-Geschichte gehört hat, oder sich noch an den gefaketen Crash-Test der Auto-BILD (Video) erinnern kann, wird ähnlich wie wir, keinen Bock mehr auf Springer haben. Trotzdem schicken wir euch jetzt zur Sport-Bild. Deren Online-Redaktion hat nun einen eigenen Podcast und bietet mit „Sport BILD zum Hören“ zwei mal wöchentlich einen Überblick auf aktuelle, sportliche Ereignisse.

Wir kennen es vom Urlaub in Mallorca, oder aus den verlassenen Zeltplätzen irgendwo in den neuen Bundesländern. Aus Mangel an Alternativen greift man zur Not auch zur BILD. Ähnlich verhält es sich beim deutschsprachigen Podcast-Angebot mit Sportbezug. Der iTunes Store bietet zwar eine Hand voll Podcast-Spartenprogramme wie die Golf-Tipps, Pod Surf TV oder Plan B Skateboarding, einen regelmäßig erscheinenden Sportüberblick suchen wir jedoch vergebens. Wer passenden Alternativen kennt, verewigt sich in den Comments, wer noch 68 Sekunden Zeit hat, gönnt sich den folgenden TAZ-Werbespot.

Donnerstag, 16. Aug 2007, 17:59 Uhr — Nicolas
3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Euer Haß gegenüber der Bild in ehren, aber muß man gleich mit dieser ultralinken Kommunistenzeitung ankommen? Und das auch noch als Anhänger von Apple, einem der größten Umweltverschmutzer in der Elektrobranche?! In China arbeiten tausende von Menschen für ein „Appel“ und nen Ei 15 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche.Apple verkauft die Dinger dann mit 500% Gewinnaufschlag und erwähnt erst mal „Designed by Apple in California“. Das interessiert anscheinend niemanden. Aber wenn man über einen einfachen Podcast der Bildzeitung berichten will, muß man erst mal die Moraleule rausholen. Man könnte ja schließlich als Kapitalistenschwein oder Neoliberalist bezeichnet werden. Für einen Anti-Bild-Kapitalismus-Bericht ist hier aber anscheinend immer platz. Außerdem sind die oben genannten Anti-Bild-Beispiele zum Teil haltlos. Charlotte Roche hat sich meiner Meinung nach nur selbstdarstellen wollen. Warum hat die „skrupellose“ Bild das Foto von „Charlotte Roche am Straßenrand“ denn nicht veröffentlicht wenn da wirklich was dran wäre? Der Test von diesem Mercedes Bremssystem war zwar vom Bildreporter gefakt, aber in Stern TV hat Mercedes bewiesen das das Bremssystem sehr wohl funktioniert.
    PS: Ich lese ca. 1 mal im Monat die BamS, aber nur den Sportteil versteht sich ;-)

  • was ein Käse
    weder ist die taz eine KommunistInnenzeitung (sie wird viel von Grünen/Ökos gelesen und die sind eigentlich keine KommunistInnen…) noch wurde in diesem Artikel die Moralkeule geschwenkt
    der Autor hat lediglich geschrieben, dass er die Bild nicht mag
    was nichts Ungewöhnliches ist und wozu mensch auch gar nicht links sein muss

  • Fein, jetzt habt Ihr Euch über die Bild ausgelassen. Na und? Was ist jetzt mit einem anständigen Fussball-Podcast, Die Ligashow ist ja nun mal weg. Weiss da einer was?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22479 Artikel in den vergangenen 5899 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven