1Password 4: Für Mac und Windows dauert’s noch, Kulanzaktion für iOS-Käufe nach 15. November

41 Kommentare

AgileBits hat ja gestern iPassWord 4 (6,99 Euro) für iOS veröffentlicht. Die wohl populärste Kennwortverwaltung für iOS-Geräte wurde grundlegend überarbeitet als neue Universal-App veröffentlicht (hier im ifun-Video), erfordert mit diesem Versionssprung allerdings auch einen Neukauf. Dies erfreut verständlicherweise nicht alle Nutzer, insbesondere diejenigen sind verärgert, die sich die alte App kürzlich erst gekauft haben.

Die Entwickler zeigen sich nun kulant gegenüber allen Nutzern, die sich nach am 15. November oder später eine 1Password-App gekauft haben. Bei Einsendung des entsprechenden iTunes-Store-Belegs wird Hilfe zugesagt:

If you purchased 1Password 3 for iOS after November 15th, 2012, let us know. Simply email your App Store receipt to GiveMe1Password4Please@agilebits.com and we’ll take care of you.

In den FAQ zum aktuellen Versionssprung gehen die Entwickler auch auf die Frage nach einem Update für die Windows- bzw. Mac-Version ein. Hier müssen sich die Nutzer wohl noch etwas gedulden. Neue Versionen mit Menge neuer Funktionen seien in Arbeit, bräuchten aber noch ein wenig Zeit. (Danke Marco)

Diskussion 41 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Kannste importieren. Direkt von App zu App auf dem iPhone/iPad. Einfach die neue Version starten und die Schritt für Schritt Anleitung befolgen: Ganz easy

      — saber1
  1. Als ich die Version für Mac kaufte, stand da eindeutig drin, das das Update auf Version 4 Kostenlos ist oder sein wird!

    — Metin
    • Ich habe das auch gelesen. Ich hatte schon die 3.8er gekauft. Vor kurzem jetzt noch mal die AppStore 3.9er, weil es eben genau hieß, dass das Update auf 4 drin ist! Jetzt finde ich nicht mehr, wo es stand. Hoffentlich kein Flopp.

      — Christian Rößner
  2. Generell finde ich das Geschimpfe wenn für eine neue Version bezahlt werden muss ziemlich albern. Auch in Software steckt Arbeit und Aufwand. Wenn sich also mehr geändert hat als nur die Versionsnummer kann man für den zusätzlichen Wert auch ruhig Geld verlangen (das neue iPhone gibt es auch nicht gratis nur weil man ein älteres Modell hat…). Ich finde aber die Regelung, dass Update für Käufe kurz vor dem Update kostenlos sind sehr fair. Da könnte man auch kulanter sein und mehr als einen Monat gewähren.

    — Dextro
    • Grundsätzlich kein Problem. Wenn die neue Version dann wirklich tolle neue Features mitbringt. Aber für mich ist die neue Version eine kostenpflichtige Verschlimmbesserung.

      — preacha
      • Das andere ist das man es nicht nur EINMAL neu kaufen muss, sondern für alle Betriebsysteme. Sonst würde die Sammlung keinen Sinn machen.

        Aber das wäre 90€ für alle Systeme. No Way. Von mir gibt’s kein Geld mehr. Erst wenn es als Paket vergünstigt gibt für alte Kunden.

        — Björn
    • Ich finde die Höhe der Beträge, die für diese Art von Software mit sehr beschränktem Komplexitätsgrad aufgerufen werden, sehr erstaunlich.
      Letztendlich handelt es sich ja nur um eine passwortgeschützte Mini-Datenbank mit wenigen Feldern und kaum Abhängigkeiten und etwas Code für API-Aufrufe für icloud und APP-Steuerung.
      Warum muss das so teuer sein? Doch nur weil die Benutzer bereit sind, es zu bezahlen.
      Wird Zeit, da in Streik zu treten. Andere Programmierer schreiben auch schöne Programme.

      — Couchpotato
      • Das Rezept zum Gelddrucken:
        Entwickle eine Anwendung, die das Wichtigste des Anwenders verwaltet.
        Dann möglichst dezent die Daumenschrauben anziehen.

        Das kann uns so ähnlich auch mit dem gesamten AppStore passieren.

        — GregBLN
  3. Der einzige Vorteil den ich in der neuen (teuren) 1Password Version sehe, ist der Icloud-sync. OK das Design is auch ganz nett und es ist eine Universalapp. Ansonsten aber nur Rückschritte. Und der Icloud-sync bringt auch leider wenig, wenn die Desktopversion diesen noch nicht unterstützt. Für mich ist dieses kostenpflichtige Update eine Frechheit.

    — preacha
    • Im Store wird als Feature die Möglichkeit angegeben, Anhänge zu speichern wie bei der Desktop-Version. Auf der Homepage steht aber in den FAQ, dass diese Funktion erst in einem der nächsten Updates nachgeliefert wird. Das ist link!

      — heldausberlin
      • Die Funktion ist definitiv in der neuen iOS Version da. Gerade getestet.

        — JochenN
  4. Der Preis ist echt abschreckend – vor allem wenn man ein iPhone, ein iPad und mind. einen Mac damit ausstatten möchte.

    Ich habe mir gestern iPin geholt – Universal-App, auch für Mac & mit Cloud- Unterstützung- so kann ich die Eingaben auf allen Geräten nutzen (wenn ich das gleiche Passwort verwende – wg. Verschlüsselung).

    — M.W.
  5. Guckt euch alternativ iMobileSitter an, sehr gut, nutze das schon ‘ne ganze Weile als iPhone-Version sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad.

    — Kartoffelsack
    • Die Rezensionen machen aber ein bisschen stutzig.
      Warum kann ich bei falsch eingegebenen Masterpasswort Passwörter ändern?

      — tron250
  6. Die sollen sich mal mit der Mac-Version etwas beeilen. Vor über einem Jahr kam die Version 3.9 in den App-Store mit der Aussicht auf ein kostenloses Upgrade auf Version 4 – also noch mal gekauft im App-Store. Wenn dann aber keine Version 4 kommt, ist das schon etwas komisch.

    — iBär
      • Ich weiß, dass das Upgrade für 3.9er Kunden kostenlos sein wird. Ich finde es nur fragwürdig mit dem Programm in den App-Store zu gehen und dann länger als ein Jahr zu benötigen, um das versprochene Update zu liefern.

        — iBär
  7. das rumgenöle nervt echt gewaltig! 1) wer’s nicht bezahlen will, bleibt bei der 3er version 2) warum sollen updates denn kein geld kosten? ich bin gerne bereit, hier dem entwickler was zu zahlen. 1password läuft ja mittlerweile auf iphone, ipad etc. also heisst es hier nur eine app kaufen. ok, bleibt noch die desktop-version. da bin ich aber auch bereit, geld auszugeben.

    ausserdem: ich finde es muss apple angelastet werden, dass sie KEINE möglichkeit vorgesehen haben, für updates auch einen – vielleicht dann kleineren – betrag zu nehmen. werder im appstore für ios noch für osx.

    — iMarkus
  8. NUR HEUTE!

    20% auf alle iTunes-Karten bei allen LOTTO-Annahmestellen! Hab´s ausprobiert!

    Yeah, Yeah, Yeah!

    — Francesco Pomodori
  9. Es gibt übrigens auch noch die Software PasswordWallet, ebenfalls für iOS, Mac etc.
    Nur um hier auch mal Alternativen zu nennen…

    — maccy
  10. noch besser finde ich die moneymoney Typen. Haben die Farbe ausgetauscht, sonst nichts und nennen es jetzt moneymoney2. Nein, wer mm1 hat kann nicht upgraten, Neukauf ist angesagt.

    — blobbla
  11. Eine weitere Alternative: Wallet von Acrylic Software. Gibt es ebenfalls für iOS und Mac.
    Habe mich damals bewusst wegen des Preises gegen 1Password und für Wallet entschieden.

    — Daniel
  12. jetzt werden wieder die angeblichen “alternativen” hervorgekramt … wenn es einen wirklich gleichwertigen ersatz gäbe, wäre 1password bestimmt billiger …

    — alternativlos
  13. Das neue Release 4 für iPhone und iPad ist nicht nur teuer, denn es hängt sich dauerhaft auf und tut nicht mehr. Der Support ist sehr schlecht (nur in englisch) – lediglich mit einem “FAQ-Link), der das Problem nicht löst. Ich kann nur davor warnen das Programm zu kaufen. Vielleicht hat ein Anwender einen Lösungsvorschlag.

    — Max
  14. Ich “kämpfe” noch immer mit dem Datentransfer von PW3 ins PW4. Klappt mit iPhone5 weder mit WiFi noch mit Dropbox (iCloud wird von PW3 ja nicht angeboten). Weiß jemand ob man die Sync zuerst via ITunes und PC laufen lassen muss? Ich hab da immerhin über 100 Datensätze. Die einzeln eingeben ist zu aufwändig. Da würd ich natürlich eher bei PW3 bleiben.
    Vielleicht hat da jemand Erfahrung. Aus den früheren Postings hab ich nichts finden können?

    — Foxkab
    • Bei mir ohne iTunes nur mit dem bisherigen DropboxSync ganz ohne Probleme:
      1Password 4 installieren, starten, auf Dropbox verweisen und zustimmen, wohl noch Masterpasswort eingeben, fertig.
      Und das auf beiden Geräten: iPhone 5 und iPad 4.

      — Jochen2d
  15. Kann mir jemand sagen, ob man neue Kategorien hinzufügen kann?
    Ich finde das viel zu wenig. Z.b. Vielflieger haben Karten von Miles and More…..

    — Jens

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14718 Artikel in den vergangenen 4784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS