Apple reicht Pokal für das Notebook mit der höchsten Auflösung weiter

Mac 53 Kommentare

„Das Notebook mit der höchsten Auflösung. Und das mit der zweithöchsten.“ lautet aktuell noch Apples deutscher Werbeslogan für das MacBook Pro mit Retina-Bildschirm. Aber damit wird schon in Kürze Schluss sein, denn das letzten Monat in den USA neu vorgestellte Google Chromebook Pixel mit 12,85“ Bildschirmgröße toppt Apples Retina-Auflösung um 12 ppi.

Das Google-Notebook presst 2560 x 1700 Bildpunkte auf sein knapp 13“ großes Display und erreicht so eine Auflösung von 239 ppi, Apple schafft es mit seinen 2560 x 1600 Pixeln dagegen „nur“ auf 227 Punkte pro Inch.

In den USA hat Apple die Produktseite für das MacBook Pro bereits angepasst und wirbt nun mit dem Spruch „High performance has never been so well defined“. Sobald die Übersetzer eine angemessene deutschsprachige Variante für diesen Spruch aus dem Hut gezaubert haben, dürfte auch die deutsche Apple-Webseite entsprechend überarbeitet werden.

Googles Chromebooks lassen sich seit letzter Woche auch in Deutschland bestellen, der Einstiegspreis für die Internet-Notebooks liegt bei 299 Euro, die oben erwähnte 12,85“-Variante ist allerdings in Deutschland noch nicht verfügbar.

Diskussion 53 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • ist jmd aufgefallen das es wie ein billiges china immitat eines mba aussieht ?:D sieht aus wie ein spiel pc für 5 jährige

      — Juschan
      • Ist Dir schon aufgefallen, daß es 1000 EUR weniger kostet? :D Nur Spaß!

        — NicNac
    • Irreführende Überschrift. Es sind 100 Pixel mehr (nämlich in der Höhe), oder 12 Pixel pro Zoll mehr.

      — Frank
    • Mein Reden!
      Es geht hier nicht expliziet um 13″ Notebooks.
      Apple hat mit dem MBP Retina 15″ IMMERNOCH das Notebook mit dem höchstauflösenstem Display!

      — Benjamin
      • Aber das MBP 15 Zoll mit Retina hat “nur” 220 ppi.
        Also so gesehen weniger als der 13 Zoll Kollege.

        — SK0711
    • Hab ich mir auch gedacht.
      Mir is die pixelzahl sowas von Wayne^^
      Beim MacBook Pro kauf hatte ich auch die Qual der Wahl: normales oder Retina? Und hab mich dann fürs normale entschieden weils einfach genügt.
      Klar, am iPhone macht es schon was her, wobei ich mir den Effekt da auch mit na matten Folie versaut hab xD
      Gibt wichtigeres^^

      — kleiner Pirat
      • Du sagst es… 12ppi mehr. Kann aber trotzdem 300 ppi Druckauflösung nicht überbieten :) also kann nichts und wird nichts mit Retina und Co.

        — BadBoy
    • Das nenn ich doch mal Marketing…

      OT: glaubt ihr das MacBook Air wird ein Retina Bildschirm bekommen ?
      bzw. würdet ihr vom MacBook Air kauf jetzt abraten ?

      Danke und schönen Start in die Woche…

      — Silo
      • Ich würde nie davon abraten ツ
        Ich glaube in nächster Zeit, werden es die Ingenieure noch nicht schaffen, ein so hauchdünnes Display Retinataugloch zu machen.
        Die Auflösung ist jetzt schon sehr sehr gut :D

        — Master
      • Hör auf sowas zu sagen sonst greif ich doch noch zu :D
        Danke für die Antwort.
        Ich denke ich warte noch eine Generation ab, in der Hoffnung die neuen Intel Haswell Prozessoren da rein kommen.

        — Silo
  1. Tschöööööö… Apple muss echt nach legen aber in sachen iOS und ATV sie müssen nun über ihr Schaten springen … ;)))) .

    — Frisso
      • Ich finde es traurig, wenn man manche Texte hier so liest. Wenn man zeitweise nichtmal den Sinn des Geschriebenen verstehen kann, dann ist das eine schwache Leistung.

        — Ego
      • Ne schlechte Rechtschreibung ist alles andre als wurscht!!!! Wenn die schon nicht stimmt….. Ich sag lieber nix weiter

        — Andreasle
      • @Andreasle:
        Ne=Eine; andre=andere; wurscht=Wurscht (wobei es sogar nur Wurst sein sollte).
        Selbst wenn es ein Dialekt ist, ist es im Alltag eigentlich so, dass man solche Texte doch in Hochdeutsch verfasst (gesprochene Sprache ≠
        geschriebene Sprache).
        Also da würde ich mich selbst lieber nicht so weit von der Reihe entfernen ;)
        @Ego: bis auf ein paar unwichtige Rechtschreibfehler (hauptsächlich Groß-/Kleinschreibung) und hier und da wurden ein paar Satzzeichen verschluckt finde ich schon das man den Text doch schon verstehen kann.
        Kann aber auch daran liegen, dass ich selbst gerne mal auf die Groß-/Kleinschreibung in Foren und besonders hier drauf verzichte.
        Ich denke bei wichtigen Schreiben wird der Herr Frisso sich, wie jeder andere auch, mehr anstrengen.
        Gott wie ich diese Grammatik-N A Z I S überhaupt nicht tollerieren kann :D

        — kleiner Pirat
      • @kleiner Pirat. Den Text da oben habe ich schon verstanden. Bin ja auch nicht Fehlerfrei. Habe hier aber auch schon Extremfälle gelesen von denen es ziemlich viele im Netz gibt. Wozu gibt es denn Rechtschreibung wenn sich kaum einer dran hält? Habe auch keinen Bock zu raten, was einer gemeint haben könnte.

        — Ego
    • Nachlegen? Das Chromebook Pixel hat ein schlechteres Preis-/Leistungsverhältnis als die Retina MacBook Pros, hat weniger Leistung und ein extrem limitiertes Betriebssystem. Google hinkt hier gewaltig nach.
      Aber wie kommst du in dem Zusammenhang auf iOS und ATV?

      — Pazuzu
    • Und was kann man mit einem chrome Book machen?
      Bzw. was kann man alles mit einem MBP machen, was man auf dem chrome Book niemals machen können wird?

      Robo Term
    • Lesen bildet… ;)

      Das chromebook für 299 hat keine hohe auflösung!!!
      Das chromebook pixel hat die hohe auflösung und ist in deutschland noch nicht verfügbar und wird definitiv mehr als 299 kosten… :P

      — djs-astra
      • Kannst du aber bitte das Chernobyl-Smiley weggeben (ich unterstelle die jetzt einfach mal du weißt nicht was es in der Übersetzung bedeutet und nutzt es nur als grotten hässliches Smiley)?

        — kleiner Pirat
  2. Das Chromebook ist doch nur mit internetanschluss wirklich gut brauchbar. Also wozu diese Auflösung? Ich hab den Sinn und Zweck des Chromebooks für mich immer noch nicht endeckt.

    — Tibidor
    • Ich wünschte mir, es gäbe mehr Displays im alten 4:3 Format. Beim Programmieren möchte ich mehr Zeilen untereinandern auf einmal sehen und nicht längere Zeilen. Diesen ganzen 16:9 Blödsinn habe ich noch nie verstanden. Wenn ich Filme in 16:9 schauen möchte, dann mache ich das auf meinem Fernseher. Am Computer möchte ich mehr Höhe habe.

      — Cromax
      • Du könntest den Monitor um 90° drehen, so hast du ein fürs programmieren exzellent geeignetes Sichtfeld von 9:16. ;-)

        — Sven
    • Hallo Benjamin. Entgegen deiner sehr aufgeregt wirkenden Ausführungen besitzt besagtes Chromebook ein 3:2-Display (15:10, wenn du so willst). Ich hoffe, ich konnte deinen Ärger ein wenig mindern.

      — Petter
  3. Also generell gesagt, ist alles eine Geschmackssache, wer Android mehr mag soll das tun, wer Apple mehr mag soll das tun, und nicht gleich hat einer keine Ahnung, nur weil er ein anderes Betriebsystem benutzt oder einen Hersteller bevorzugt.
    Aber wer das google chromebook oder auch das Pixel lobend erwähnt, versteht wahrscheinlich wirklich einfach nix von der Materie. Ein Notebook mit normaler Auflösung und extrem schlechter Hardware für 299€ ohne richtiges Betriebssystem( für mich ist ein auf einem Browser basierender, nur online nutzbarer Browser kein richtiges Betriebssystem) ist einfach gesagt der größte Schwachsinn. Und wer das Pixel mit dem Pro Retina vergleicht, und sich dann über die Preise von Apple aufregt, widerspricht sich da ja auch mal wieder. 1300 Dollar für nix… Meine Meinung jedenfalls.

    — ennienns
  4. Ist hier überhaupt irgendwem klar, das hohe Auflösung ubd gewaltige Pixeldichte auch entsprechende Rechenpower nötig machen?!? Auch muss jedes Programm angepasst werden, weil es sonst sehr unschön und unscharf aussieht, was auf dem Dispay angezeigt wird.
    Woran übrigens auch die Macbooks mit Retina leiden! Etliche Programme sind nicht an Retina angepasst. Und ab und an gibt es Ruckler wenn bedonders viele Pixel rumgeschubst werden, sprich es ist nicht genug Yleistung unter der Haube.

    — Rabe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13456 Artikel in den vergangenen 4566 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS